Individuelle Beratung

Individuelle Lösungen für Ihre persönliche Bedarfsituation

Sichern Sie Ihre Arbeitskraft

Unser Einkommen ist sehr unterschiedlich. Doch ganz gleich, wie viel wir verdienen, es gibt uns die Freiheit, unser Leben zu gestalten. Bei der Absicherung unseres wichtigsten Kapitals, unserer Arbeitskraft, macht der Gesetzgeber allerdings große Unterschiede, abhängig vom Alter und vom Berufsstand. Nur in einem Punkt sieht es für uns alle gleich aus:

 

Die gesetzlichen Leistungen bei Invalidität reichen nicht annähernd aus, um den Lebensstandard zu sichern.

 

 

Berufsunfähigkeit besteht, wenn eine Person infolge Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfall eine längere Zeit (dieser Zeitraum variert je nach Versicherer) ununterbrochen außerstande ist, ihren Beruf oder eine andere Tätigkeit auszuüben, die aufgrund der Ausbildung und Erfahrung ausgeübt werden kann und der bisherigen Lebensstellung entspircht.

Seit dem 1.1.2001 gelten neue gesetzliche Regelungen. Für alle Jahrgänge ab 1961 hat die Bundesregierung die komfortablere Berufsunfähigkeitsrente durch eine mehr als kärgliche Erwerbsminderungsrente ersetzt.

 

 

 

Besondere Vorsorge müssen Selbständige und Freiberufler treffen, da für diesen Personenkreis keinerlei gesetzliche Ansprüche bestehen, wenn sie nicht pflichtversichert sind.